Christian Frosch 2019-07-11T14:43:35+00:00

Christian Frosch

Christian Frosch (*1968) studierte von 1991 bis 1998 an der Akademie der Bildenden Künste München sowie an der Kunstakademie Düsseldorf. Ab 2006 ist er sechs Jahre lang als künstlerischer Mitarbeiter von Prof. Res Ingold an der Akademie der Bildenden Künste München tätig. Seit 2015 hat er zudem eine Professur für Bildende Kunst, Malerei, Zeichnung, Raum und interdisziplinäre Strategien am Caspar-David-Friedrich-Institut der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, wo er ebenfalls Lehrstuhlinhaber ist.

Tobias Hoffmann erklärt: „In der jüngsten Werkreihe seiner Malereiforschung, den AQ-Aquarellen, setzt sich Christian Frosch  mit der Aquarelltechnik auseinander. […] War Malerei bisher immer – auch in den Werken von Christian Frosch –  der Auftrag von Farbe auf einen Bildträger, so wird dieser Prozess nun umgekehrt. Nicht die Farbe kommt in der Serie AQ-Aquarelle zum Bildträger, sondern der Bilderträger zur Farbe, um nicht zu sagen in die Farbe. Handelsübliche Plastikwannen […] werden mit handelsüblichen, verdünnten Tubenaquarellfarben befüllt. In diese Wannen legt Frosch dann jeweils sein Aquarellpapier aus einem Ringblock, lässt es in der Farbe schwimmen und komplett von der Feuchtigkeit durchziehen. Langsam verdunstet die Feuchtigkeit aus der Wanne. Die Farbe hat mittlerweile das Papier durchdrungen und ist mit dem Bildträger  eine ganz eigenwillige Symbiose eingegangen.“