Gerlinde Zantis 2020-03-29T12:46:40+00:00

Gerlinde Zantis

Zantis‘ zeichnerisches Talent im Umgang mit dem Medium Pastell ist außergewöhnlich. Ihre klaren, gelegentlich fast schon sterilen Darstellungen zeigen menschenleere, mit Graustufen auskommende Straßenansichten und Landschaften. Auf den ersten Blick surreal erscheinend, zeigt sich jedoch keine Verfremdung des Motivs, eher eine Reduzierung auf wesentliche Elemente, befreit von überbordenden Architekturen und Details. Im Gegensatz dazu steht der lichtgesprenkelte Waldweg, der mit fast impressionistischem Duktus den Betrachter in den Bann zieht. Wesentliches Element sind die bei Mondlicht entstehenden Vorskizzen, die dann im Atelier ausgearbeitet werden, wodurch eine unnatürlich anmutende, geheimnisvolle Atmosphäre erzeugt wird.

“mehr“

Gerlinde Zantis studierte an der Fachhochschule Aachen / Schwerpunkt Zeichnen und wurde kurz nach ihrem Abschluss u.a. mit dem Förderpreis des Rheinischen Kunstvereins ausgezeichnet. Seitdem war sie in zahllosen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Aachen und Friedrichshafen.

Zantis selbst zu ihrem Werk:

„Es sind die dichten Steineichenwälder und die kleinen Bachläufe mit ihren Schluchten in der Region Ardèche, im Süden Frankreichs, die ich auf Wanderungen mit Bleistift, Farbstift und Pastellkreiden nachspüre und notiere.

Die Hitze des Tages, die Stille in den einsamen, menschenleeren Landschaften, aber auch das Licht der Mondnacht zieht mich seit über 20 Jahren in diese heiße, trockene Region.“

“weniger“